"EINMAL EIN FREMDER, IMMER EIN FREMDER" – EIN AUTOBIOGRAFISCHER ROMAN VON OSKAR SIEBERT

Datum: 22.02.2018 19.00 Uhr

Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut

Ort: Bibliothek, Ludwig-Thoma-Str.14, 93051 Regensburg


Oskar Georg Siebert wurde 1942 in Berlin als ältester Sohn einer tschechischen Filmstatistin und eines deutschen Filmaufnahmeleiters geboren. In seinem autobiographischen Ro­man schildert er nicht nur sein schweres Leben als im Krieg verschlepptes Kind, sondern auch das Schicksal seiner Mutter Marie. Sie folgte 1941 ihrem späteren Ehemann Georg Siebert von Prag nach Berlin. Oskar Siebert musste sich von Anfang an nicht nur der Diskriminierung und später auch der politischen Verfolgung in der damaligen ČSSR beugen. Nach seiner Über­siedlung 1976 nach Deutschland stieß er als „Fremder“ auf al­lerlei Schwierigkeiten durch die hiesige Bürokratie und Recht­sprechung

 Eintritt frei, Spenden erbeten!

 


URL:
http://bezirk-oberpfalz.de/desktopdefault.aspx/tabid-56/244_read-3024/