Schrift
Home >> Aktuelles >> Presseinformationen
„Zu Tee bei Emmy Destinn“

BAD KÖTZTING. Das Sudetendeutsche Musikinstitut (Regensburg), die Stadt Bad Kötzting und der Förderverein Jahnhalle laden am Samstag, 6. Oktober zu einer musikalisch-szenischen Retrospektive über die große böhmische Sängerin Emmy Destinn (1878-1930) in die Jahnhalle in Bad Kötzting (Jahnstraße 40). Beginn ist um 19.30 Uhr.

Die Augsburger Sopranistin Iris Marie Kotzian, der Pianist Christoph Weber und der Schauspieler Ernst Matthias Friedrich erinnern an die in Deutschland fast in Vergessenheit geratenen Sängerin präsentieren unter dem Motto „Zu Tee bei Emmy Destinn“ Arien und Lieder aus Werken von Giacomo Puccini, Paul Lincke, Richard Strauss, Bedřich Smetana und Antonín Dvořák.

Geboren als Emilie Kittl in der Familie eines wohlhabenden Prager Kulturmäzens, tritt die außergewöhnliche sängerische Begabung von Emmy Destinn schon früh zu Tage. Ihr Weg führt sie vom Prager Nationaltheater über die Berliner Hofoper und die Londoner Oper an die New Yorker Met, wo sie mit Unterstützung von Chefdirigent Gustav Mahler der „Verkauften Braut“ Bedřich Smetanas zum internationalen Durchbruch verhilft. Während des Ersten Weltkriegs zieht sie sich nach Böhmen in ihr Schlösschen in Stráž (bei Budweis) zurück. In den 1920er Jahren kann sie nicht mehr an ihre früheren Erfolge anknüpfen. Mit ihrem Tod 1930 verstummt „eine der größten und schönsten Sopranstimmen des Jahrhunderts“ (Richard Strauss).

Emmy Destinn war ein internationaler Star: Sie hat mit Enrico Caruso gesungen und ihr Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera unter Arturo Toscanini gegeben, für Richard Strauss war sie die Verkörperung seiner Salome schlechthin. Dabei hat sie nicht nur gesungen sondern auch gedichtet und komponiert. Heute ziert in Tschechien ihr Bild den 2.000-Kronen-Schein, und in Großbritannien ist ein Internationaler Gesangswettbewerb nach ihr benannt.

Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) gibt es im Vorverkauf beim Kur- und Gästeservice Bad Kötzting und bei okticket.de sowie an der Abendkasse zu 17 Euro (ermäßigt 12 Euro).