Schrift
Home >> Aktuelles >> Presseinformationen
Dank an Mitarbeiter für geleistete Arbeit

In Vertretung von Bezirkstagspräsident Franz Löffler statteten Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher und Bezirksrat Toni Dutz den Mitarbeitern der medizinischen Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz (medbo) in Weiden und Wöllershof sowie dem Sibyllenbad in Neualbenreuth (Kreis Tirschenreuth) einen Neujahrsbesuch ab.

Sie dankten allen Mitarbeitern für deren Einsatz und betonten, dass der Bezirk die Medizin noch näher zu den Menschen bringen wolle und daher in den kommenden Jahren über 30 Millionen Euro in den weiteren Ausbau der beiden Gesundheitsstandorte Weiden und Wöllershof investieren werde.

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Weiden werde eine Klinik mit 32 Betten entstehen und zudem die bestehende Tagesklinik um sechs auf 18 Plätze erweitert. Neu entstehen soll dort eine Tagesklinik für Erwachsenen mit 15 Plätzen.

Das Bezirksklinikum Wöllershof ist in das Jahreskrankenhausbauprogramm aufgenommen, das die Aufstockung um rund 40 Betten in den nächsten Jahren fördert.

Auch den Mitarbeitern des Sibyllenbads statteten Höher und Dutz einen Besuch ab und dankten für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. „Wir wissen, was im einzigen Kurbad der nördlichen Oberpfalz geleistet wird“, sagte Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher anerkennend. „Hinsichtlich der Besucherzahlen konnten wir fast an das beste Jahr der Unternehmensgeschichte 2016 anschließen“ berichtete der Sibyllenbadchef und freute sich über den anhaltenden Gästezuspruch. Mit weiteren Investitionen wie zum Beispiel in einen zweiten Behindertenlift in der Heilwasserbadelandschaft, Modernisierung der Bäder- und Fangoabteilung, Neugestaltung der Kurpromenade an der Südseite oder kostenfreiem WLAN im Eingangsbereich arbeite man kontinuierlich weiter an der Attraktivität des Hauses. Wichtigster Erfolgsgarant für das Kurmittelhaus seien aber die über 80 sehr gut qualifizierten und engagiert arbeitenden Beschäftigten, so Geiger weiter.

Höher und Dutz unterstrichen die seit vielen Jahren bestehende positive Haltung des gesamten Bezirkstages der Oberpfalz zum Gesundheits- und Wohlfühlunternehmen an der Grenze zum europäischen Nachbarn Tschechien.