Schrift
Home >> Aktuelles >> Presseinformationen
Kommunale Verdienstmedaille für Bezirkstagspräsident Franz Löffler und Bezirksrat Johann Renter

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat Anfang der Woche 18 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens die Medaille in Silber und Bronze für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung verliehen. Unter den Geehrten war enauch Bezirkstagspräsident und Landrat Franz Löffler sowie Bezirksrat Johann Renter , die mit der Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet wurden.

Als Bürgermeister leitete Löffler von 2002 bis 2010 erfolgreich die Geschicke seiner Heimatstadt Waldmünchen. Auf Bezirksebene ist Löffler seit 14 Jahren aktiv, zuerst als Bezirksrat, seit 2008 steht er als Bezirkstagspräsident an der Spitze des Bezirks Oberpfalz. 2002 wurde er in den Kreistag Cham und 2010 zum Landrat des Landkreises Cham gewählt.

"Er hat in all seinen Ämtern maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Region überaus positiv entwickelt hat", heißt es in der von Innenminister Herrmann gehaltenen Laudatio. Sein Wirken sei „stets von der Idee der europäischen Einigung und Verständigung mit den tschechischen Nachbarn begleitet (...). Als Bezirkstagspräsident hat Franz Löffler die Weichen für die Gründung der Europaregion Donau-Moldau gestellt und sie maßgeblich geprägt“, so Herrmann weiter. Auch Löfflers Engagement für das Sibyllenbad stellte der bayerische Innenminister heraus.

Bezirkstagspräsident Löffler freute sich sehr über die Auszeichnung: „Eigentlich ist es ja vor allem eine Auszeichnung für die Menschen in der Oberpfalz, im Landkreis Cham und in der Stadt Waldmünchen. Denn nur gemeinsam mit den Menschen kann dieser kommunale Gestaltungsauftrag auch mit Leben erfüllt werden.“

Zusammen mit Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler erhielt auch Bezirksrat Johann Renter aus Regensburg die Kommunale Verdienstmedaille in Silber für seinen Einsatz für Belange von Menschen mit Behinderung. Bezirksrat Renter ist seit zehn Jahren als Behindertenbeauftragter des Bezirks Oberpfalz tätig. „Auch der Inklusionspreis des Bezirks Oberpfalz geht auf den Anstoß von Johann Renter zurück“, hob Innenminister Herrmann hervor.