Schrift
Home >> Aktuelles >> Presseinformationen
Umweltbildung durch Sandsäcke befüllen

NEUSATH BEI NABBURG.

Bezirkstagspräsident Franz Löffler eröffnete heute im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen die Weltwasserwoche, die bereits zum 18.Mal stattfindet. Der Präsident lobte die großartige Leistung der Veranstaltung, die in sechs Schultagen über zweitausend Kinder aus allen Schulen der Oberpfalz in das Museum bringt.

Hervorgegangen ist die Veranstaltungswoche aus dem von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen Weltwassertag, der jedes Jahr am 22.März unter einem anderem Motto stattfindet, dieses Jahr zum Thema Abwasser.

Der Landrat des Landkreises Schwandorf, Thomas Ebeling, freute sich ebenfalls über die hohe Akzeptanz der Weltwasserwoche, bei der das Landratsamt die Organisation der Schulen übernimmt. Besonders engagiert zeigte sich der stellvertretende Landrat Arnold Kimmerl, der die Station des Bund Naturschutz persönlich mitbetreute. Armin Schärtl, Bürgermeister der Stadt Nabburg, wandte sich direkt an die Schüler und überzeugte sie von der Bedeutung, die Wasser im Leben jedes Menschen spielt.

Der Schwandorfer Landrat Thomas Ebeling übergibt an Museumsleiterin Dr. Birgit Angerer das Infoschild „Partner in der Region Schwandorf“

Matthias Rosenmüller übernahm für die Wasserwirtschaftsämter Weiden und Regensburg, die den Ablauf der Veranstaltung jedes Jahr organisieren, die Moderation des Rundganges zu den einzelnen Stationen. Jürgen Huber, Bürgermeister der Stadt Regensburg, Andreas Feller, Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf und Margit Kirzinger als Vertreterin des Landrats von  Neustadt an der Waldnaab informierten sich an den Stationen über das umfangreiche Veranstaltungsprogramm in dieser Woche.

An den Stationen können die Schülerinnen und Schüler durch spielerische Erfahrung lernen: das Angebot reicht vom Wassereimer schleppen zum Thema Wasserversorgung vor über 100 Jahren bis zum Sandsäcke befüllen für den Hochwasserschutz und Deichbau.

Auch das Wasser von oben in Form von Regen war zur heutigen Eröffnung der Weltwasserwoche präsent. Zum Trocken werden und Aufwärmen stand für die Gäste das gemütliche Museumswirtshaus zum Besuch bereit.