Schrift
Home >> Bezirk und Verwaltung >> Der Bezirk Oberpfalz >> Das Bezirkswappen
Das Bezirkswappen

Die Geschichte und Bedeutung des Bezirkswappens:

Zur Geschichte:Bezirkswappen der Oberpfalz
Das Wappen des Bezirks Oberpfalz, dem das Siegel der oberpfälzischen Landstände aus dem 16.Jahrhundert zugrunde liegt, hält an der Jahrhunderte zurückreichende geschichtlichen Tradition des aus dem kurpfälzischen Territorium in Bayern entstandenem kurbayerischen Fürstentums der Oberen Pfalz fest.
Es verbindet damit den Hinweis auf die 1810 erfolgte Einverleibung der erstmaligen Reichsstadt Regensburg in das Königreich Bayern.

Zum grafischen Aufbau:
Das vordere und das hintere Feld zeigen den Pfälzer Löwen und die bayerischen Rauten. In der geschweiften Spitze sind anstelle des im Siegel der oberpfälzer Landstände aufgelegtem Reichsapfel (als Zeichen der Kurwürde des Landesfürsten als Erztruchseß), die schräg gekreuzten silbernen Schlüssel auf rotem Grund des Wappens der Stadt Regensburg eingesetzt.

So soll auch der ursprünglichen Bezeichnung des Regierungsbezirkes "Oberpfalz und Regensburg" Rechnung getragen werden.

"Gespalten durch eine aufsteigende und eingeschweifte rote Spitze, darin zwei schräg gekreuzte silberne Schlüssel: vorne in schwarz ein linksgewendeter rot bewehrter und rot gekrönter goldener Löwe, hinten die bayerischen Rauten."
Wappen seit 1960 (ME v. 25.8.1960)


Download:
Die Verwendung des Wappens ist genehmigungspflichtig. Bitte beantragen Sie diese Genehmigung mit unserem Antragsformular.

 Kontakt

  • Bezirk Oberpfalz, Stephan Hofstetter
    Ludwig-Thoma-Str. 14
    93051 Regensburg
    Tel.: 0941 9100-1120 
    Fax: 0941 9100-1009