Schrift
Home >> Inhalt
Woche der Nachbarn

Die Grenz- und Nachbarregionen Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Karlsbad, Pilsen und Südböhmen präsentieren sich bei der Woche der Nachbarn erstmals gemeinsam mit Kultur und Tourismus im Rahmen des vom Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat geförderten Projekts Kulturregion Bayern – Böhmen 2017 in Zwiesel und Bayerisch Eisenstein.


Staatsminister Dr. Markus Söder eröffnet am Mittwoch, 28. Juni 2017 (10 Uhr) die Woche der Nachbarn. Zudem ist die tschechische Regionalministerin Karla Šlechtová geladen.
Das historische Localbahnmuseum in Bayerisch Eisenstein in Nachbarschaft zum Grenzbahnhof, in diesen Tagen wird die Eröffnung der Bahnstrecke München - Eisenstein - Pilsen - Prag vor 140 Jahren gefeiert, ist der ideale Ort, gemeinsam für den Besuch der kulturellen und touristischen Ziele auf bayerischer und tschechischer Seite zu werben.
Auf den Bahnsteigen des Localbahnmuseums nehmen die Präsentationsstände die Besucher mit auf eine Reise durch die kulturelle und touristische Vielfalt auf bayerischer und tschechischer Seite – Spiegelbild des gemeinsamen Kultur-, Natur-, Bildungs- und Wirtschaftsraums.

Die Woche der Nachbarn vom Mittwoch, 28. Juni bis Sonntag, 2. Juli ist der Höhepunkt der über 30 grenzüberschreitenden Veranstaltungen im Projekt Kulturregion Bayern–Böhmen 2017. Neben der Präsentation der Kultur- und Tourismushighlights an vier Tagen (28.06. / 30.06. / 01.07. / 02.07.17) auf den fünf Bahnsteigen des Localbahnmuseums gastieren auf der Bühne der Nachbarn vor der Maschinenhalle Musikgruppen, Künstler und Kunsthandwerker aus Bayern und Böhmen. Bierausschank aus der Region, kulinarische Spezialitäten und parallele Veranstaltungen auf bayerischer und tschechischer Seite bieten zusätzliche Abwechslung. Die Stadt Železná Ruda (Markt Eisenstein) blickt am 1. Juli beim Luchsfest auf 140 Jahre Bahnverbindung München - Pilsen - Prag mit Dampflokfahrten zurück. Am Arber findet der Waldaktionstag der WBV Viechtach statt. Während der Woche der Nachbarn ist der Eintritt ins Localbahnmuseum frei.
Das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) in Schönsee, federführend mit der Organisation betraut, hat zusammen mit den Kooperationspartnern in den drei bayerischen Bezirken und den drei tschechischen Regionen ein attraktives Programm zusammengestellt, in das auch die Stadt Zwie-sel, die Gemeinde Bayerisch Eisenstein und engagierte Kulturakteuren vor Ort eingebunden sind.

Weitere Informationen finden Sie hier.