Schrift
  •   Bildung & Kultur

    05.10.2017   19.00 Uhr

    Sojka-Streichquartett

    Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut
    Ort: Weinschenkvilla, Hoppestr. 6, 93049 Regensburg
    Werke von Leopold Gassmann (1729‒1774), Antonín Kammel (1739‒1784), Roland Leistner-Mayer (1945), Karel Pexidr (1929) und Sára Soukupová (1995)

  •   Bildung & Kultur

    06.10.2017   19.00 Uhr

    Die Unerlösten von Prag - Gespenstergeschichten für Erwachsene

    Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut
    Ort: Bibliothek des Sudetendeutschen Musikinstituts, Ludwig-Thoma-Str. 14, 93051 Regensburg
    Lesung mit dem Autor Kurt Heißig

  •   Bildung & Kultur

    08.10.2017   20.00 Uhr

    Bayerisch-böhmisches Mordsbohei

    Veranstalter: Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz in Kooperation mit dem Popularmusikbeauftragten des Bezirks Oberpfalz, dem Sudetendeutschen Musikinstitut u. d. Jazzclub Regensburg
    Ort: Leerer Beutel, Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg
    Mit Jaromir Konecny & Stefan Straubinger

  •   Bildung & Kultur

    12.11.2017   17.00 Uhr

    „...in die Landschaft passen…“ - Musik und Texte aus der Oberpfalz und aus Böhmen

    Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut
    Ort: Festsaal des Bezirks Oberpfalz, Ludwig-Thoma-Str. 14, 93051 Regensburg
    Chor des Collegium musicum Regensburg; Arthur Schnabl – Lesung; Wolfgang Kraus - Leitung und Klavier

  •   Bildung & Kultur

    02.12.2017   20.00 Uhr

    „Böhmische Weihnachten“

    Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut mit Unterstützung der Stadt Regensburg und der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz
    Ort: Dreieinigkeitskirche, Am Ölberg 1, 93047 Regensburg
    Regensburger Kammerchor und Regensburger Kammerorchester mit tschechischen Solisten; Leitung: Angelika Achter

  •   Bildung & Kultur

    03.12.2017   16.00 Uhr

    „Böhmische Weihnachten“

    Veranstalter: Sudetendeutsches Musikinstitut
    Ort: Klosterkirche Speinshart, 92676 Speinshart
    Regensburger Kammerchor und Regensburger Kammerorchester mit tschechischen Solisten; Leitung: Angelika Achter